Sonnenenergie und Wärmepumpen

Solar-Strom und Solar-Wärme vermeiden den Treibhauseffekt und schonen unsere Energie-Vorräte. In nur 2 Tagen strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde als in allen Erdöl-Erdgas- und Kohlenvorräten gespeichert ist !!

Bereits seit 1975 werden von uns Solaranlagen in jeglicher Form und Anwendung geplant und gebaut. Als Pioniere und Fachleute in Sachen Sonnen-Energie-Nutzung, Erdwärme + Wärmepumpen, solare Schwimmbad-Erwärmung und andere Nutzungsformen der Sonne sind wir gern für Sie tätig .




Thermische Solaranlage

Sonnenkollektoren sammeln Wärme für die Warmwasserbereitung und die Heizung. Wir unterscheiden Flachkollektoren und Röhrenkollektoren. Flachkollektoren sind durch ihre einfache Bauart recht preiswert und bringen in den Sommermonaten, während der Haupterntezeit, annähernd die gleiche Wärmemenge als die nach dem Thermoskannenprinzip gebauten Röhrenkollektoren. In der Winterzeit, bei tiefen Außentemperaturen, wenn auch für die Heizung höhere Temperaturen benötigt werden bringen die Röhrenkollektoren mehr Wärme. Noch mehr Effizienz erreicht man mit dem einzigartigen Aquasystem von Paradigma. Von der im Hochsommer pro Quadratmeter und Stunde bei offener Sonne eingestrahlten Energie von ca. 1 000 Watt nutzen Sonnenkollektoren etwa 800 Watt.




Photovoltaik

Anders als bei den thermischen Sonnenkollektoren , welche die Sonnenstrahlung in Wärme umwandeln wird bei der Photovoltaik das Sonnenlicht physikalisch in elektrische Energie umgewandelt. Diese Elemente werden als Solarzellen bezeichnet und zu etwa 1,5 Quadratmeter großen Solarmodulen zusammengefasst. Von der im Hochsommer pro Quadratmeter und Stunde bei offener Sonne eingestrahlten Energie von ca. 1 000 Watt nutzen Solarmodule etwa 120 bis 135 Watt. Der mit Sonnenlicht erzeugte Strom wird in das Stromnetz eingespeist und vom Energieversorger vergütet. Photovoltaikanlagen erzielen ordentliche Renditen.

Ihre Vorstellung vom eigenen Sonnen-Kraftwerk zur Erzeugung von Strom, für die Warmwasserbereitung und zum Heizen, machen wir für Sie zur Realität. So können auch Sie diese kostengünstige Energie für Ihren täglichen Bedarf nutzen und einen Beitrag zum Schutze unseres Klimas leisten.




Wärmepumpe

Wärmepumpen nutzen vorhandene, regenerative Energie mit niederer Temperatur und bringen diese auf eine für Heizung und Warmwasser brauchbare Temperatur. Für diese Temperaturerhöhung wird ein Teil Antriebsenergie benötigt. Bei einer optimal ausgelegten Wärmepumpen-Heizanlage gewinnt man mit 1 Kilowattstunde Strom bis zu 4 Kilowattstunden Wärme. Je nach Wärmequelle unterscheidet man Wasser-Wasser-, Sole-Wasser-, Luft-Wasser- und Erdreich-Wärmepumpen. Im Jahre 1974 bauten wir unsere erste Erdreich-Wärmepumpe. Bereits 1982 ersetzten die von uns gebauten Wärmepumpen mehr als 1 500 000 Liter Heizöl pro Jahr. Durch diese langjährige Erfahrung kennen wir die Stärken und die Einsatzgrenzen von Erdreich- Luft- Wasser- sowie Sole-Wärmepumpen und für alle Verdichterbauarten und Kältemittel.  Weitere Informationen über das Einsparpotential von Wärmepumpen finden sie unter folgendem LINK.

Für den Einbau von Solaranlagen, Photovoltaik und Wärmepumpen gibt es interessante Fördergelder in Form von Barzuschüssen und/oder zinsgünstigen Darlehen.

Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen anhand ausgeführter Anlagen diese zukunftsweisende Arten der Energienutzung.



Hocheffektive Röhrenkollektoren als Aquasystem zur Heizungsunterstützung



Flachkollektoren vorbereitet für die Indachmontage



Photovoltaik als Gemeinschaftsanlage auf öffentlichem Gebäude



Luftwasserwärmepumpe als Splittsystem mit besonders hoher Leistungszahl



Erdwärmepumpe mit Pufferspeicher und Warmwasserbereiter



Sondenbohrung zur Erdwärmenutzung




Flachkollektoranlage in Chile installiert durch Helmut Genkinger sen. und jun.